Christine Neuner - Coaching von Mensch zu Mensch | Meditation
341
post-template-default,single,single-post,postid-341,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Meditation

Wenn Sie Zeit mit Meditation verbringen, werden Sie klarer, wacher und achtsamer

Meditation kann alles und nichts. Sie ist kein Allheilmittel. Meditation selbst heilt weder Krebs noch wird alles durch Meditation gut. Sie unterstützt Ihren Geist und Ihren Körper jedoch bei der erfolgreichen Entfaltung des Lebens und all Ihrer Potentiale.

Mehr als nur rumsitzen

Wer rumsitzt, döst entweder vor sich hin oder hängt den Gedanken nach. Wer rumsitzt, kann nervös, unkonzentriert, traurig oder auch total happy und gut drauf sein. Rumsitzen ist eine Position, keine Geisteshaltung. Meditation, egal in welcher Form, bezeichnet dagegen den Versuch, sich bewusst auf etwas zu konzentrieren.

Meditation ist Selbstzweck

Man kann sich nicht hinsetzen und meditieren um Probleme zu lösen, Unsicherheiten zu besiegen oder andere Ziele zu erreichen. Aber man kann Probleme lösen oder Unsicherheiten besiegen,  (auch) weil man meditiert – denn durch Meditation kommt man sich selbst näher und wird so selbstsicherer und authentischer.

Meditation trainiert das Gehirn zum Nichtstun  – diesen Zustand, in dem man einfach nur da ist – sein.

Unser Gehirn ist immer im Dienst – oft gestresst oder unkonzentriert. Übt man gezielt ab zu schalten, kann unsre Zentrale im Kopf regenerieren.  Sitzt man nur herum ohne dieses Element der aktiven Erholung, ist man hinterher meist genauso geschlaucht wie zuvor  – oder sogar noch müder.

Das Ziel besteht darin, einmal in aller Ruhe einfach nichts zu tun.

Durch Meditation können Sie üben, mit negativen Gedanken und Gefühlen umzugehen.

Sie lernen sich selbst kennen  und es geht Ihnen allgemein deutlich besser.

Effektiv Stress reduzieren, Herzproblemen und Schmerzsymptomen vorbeugen

Meditation macht Sie ausgeglichener und damit klarer, freundlicher und friedlicher.

Meditation stärkt die Zellgesundheit, senkt den Blutdruck, senkt den Anteil an Noradrenalin und Dopamin (Stresshormone) im Blut und kurbelt das Immunsystem an. Meditation wirkt gegen Schmerzen so gut wie gängige Schmerzmedikamente  und unterstützt das Verdauungssystem. Im Gehirn wird die Bildung neuer Verbindungen angeregt, ganze Hirnareale können größer werden – genau wie  Hanteltraining die Oberarmmuskulatur wachsen lässt. Nachweislich hilft Meditation gegen Depression, Burn-out, Panikattacken, Angstzustände, Suchtverhalten und Essstörungen.

Die innere Stimme wird ruhiger, friedlicher und freundlicher

Und je mehr ich mich mag, je mehr ich mit mir in innerem Frieden bin, desto freundlicher kann ich auch zu anderen sein.

Meditationsformen gibt es wie Sand am Meer.

Es empfiehlt sich auszuprobieren, welche Form der Meditation zu Ihnen passt.

Einzel- und Seminartermine nach Vereinbarung

 

Geführte Meditation

jeden 1. Freitag im Monat 20.00 – 21.30Uhr  im Centrum